50 Jahre Verfassung des Landes Hessen

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Eine Festschrift
des Hessischen Ministerpr�sidenten Das Land Hessen begeht die Gedenktage seiner Verfassung in einer Tradition der Zur�ckhaltung. 30 Jahre mu�ten vergehen, bis es der Landesregierung wie dem Hessischen Landtag vertretbar erschien, den Stand der Verfassungs-und Ver� waltungsentwicklung in einer der Landesverfassung gewidmeten Festschrift doku� mentieren zu lassen. Erwin Stein, deren Herausgeber und einer der gro�en Ver� fassungsv�ter, rechtfertigte dieses Unternehmen als M�glichkeit einer immerhin vorl�ufigen Bilanz - und das, obgleich die Verfassung doch schon damals einer ganzen Generation als Grundlage f�r die politische Gestaltung ihres Gemeinwesens gedient hatte. Diese Zur�ckhaltung m�gen die aus der Katastrophe unseres Jahr� hunderts erwachsenen Zweifel gen�hrt haben, ob die rechts- und sozialstaatliche Demokratie der Hessischen Verfassung von den B�rgerinnen und B�rgern nicht nur als Staatsform akzeptiert, sondern - wie Georg August Zinn sich dies immer gew�nscht hatte - zugleich als Lebensform verstanden und angenommen worden seI. Heute ist diese �lteste Nachkriegsverfassung eines deutschen Landes 50 Jahre in Kraft. Keine demokratische Verfassung in Deutschland kann auf ein l�ngeres Bestehen zur�ckblicken. Der Zeitablauf hat jene fr�here Skepsis nicht nur als grundlos erwiesen - mehr noch: ohne den Zweifel der Vorl�ufigkeit, aber mit dem Wissen um die Begrenztheit des Urteils l��t sich sagen, da� sich die Hessische Verfassung bew�hrt hat. Sie ist nicht nur verl��liche Rahmenordnung, funktio� nierendes instrument of government, leistungsf�higes Organisationsstatut des staatlich-politischen Lebens, sondern die von der B�rgerschaft anerkannte Grund� lage der demokratischen politischen Kultur unseres Landes.