Affirmation und Anderssein

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Eine dialektische Konzeption personaler Identit??t
In diesem Band wird die Ambivalenz gegen�ber Fremdem mit ihren beiden Polen von Angst und Ablehnung bis hin zum Ha� einerseits (horror alieni) sowie Neugier und Interesse bis hin zur Liebe (amor) von der Struktur des Selbst her, wie es sich im allt�glich-lebensweltlichen Zusammenhang entfaltet, untersucht. Die These lautet, da� das Fremde, das in ganz unterschiedlichen Formen z. B. als kulturell Fremdes, als das Fremde des Wahnsinns oder das ganz Andere der mystisch-religi�sen Erfahrung erscheint, die Zuf�lligkeit (Kontingenz) der eigenen Art und Weise zu sein erfahrbar zu machen vermag, dies ist ein Potential zugleich des Erschreckens �ber die Beliebigkeit des eigenen Selbst wie der Befreiung �ber die Aufhebbarkeit der eigenen Begrenztheit. Diese These wird durch die Entwicklung eines dialektischen Begriffs personaler Identit�t subjektstrukturell fundiert. Es wird so ein Bild des Selbst entworfen, dessen widerspr�chliches Oszillieren zwischen Selbsterhaltung und Selbstaufhebung in der ambivalenten Reaktion auf Fremdes manifestiert wird.