Arbeit gegen Armut

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Grundlagen, historische Genese und empirische ??berpr??fung des Armutsfallentheorems
Es wird immer wieder behauptet, dass sich Sozialleistungsempf�nger wegen mangelnder Lohnanreize gegen die Aufnahme von Arbeit entscheiden und damit dauerhaft in Armut verbleiben (Armutsfallentheorem). Sozialpolitische Reformen setzen aufgrund dieser Bef�rchtungen zunehmend auf Arbeit gegen Armut. Ronald Gebauer untersucht in einem ersten Schritt historisch-soziologisch die Auffassung, dass Arbeit der Schl�ssel zur L�sung des Armutsproblems in modernen Gesellschaften ist. In einem weiteren Schritt werden die theoretischen Grundlagen des Armutsfallentheorems diskutiert. Wie verh�lt es sich aber nun mit dem Realit�tsgehalt des Armutsfallentheorems? Die meisten empirischen Untersuchungen belegen, dass Sozialleistungsbezug �berwiegend kurzfristiger Natur ist. Ausgehend von diesen Ergebnissen wird eine eigene Datenauswertung des Sozio-�konomischen Panels (Sozialhilfe) vorgestellt.