Armut in der Stadt

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Zur Segregation benachteiligter Gruppen in Deutschland
Mit dem Wachstum von Armut gewinnen in deutschen St�dten benachteiligte Wohnquartiere zunehmend sch�rfere Konturen. Deregulierungsprozesse auf dem Wohnungsmarkt tragen ein ihres dazu bei, da� sich mehr und mehr arbeitslose und arme Haushalte auf bestimmte Stadtviertel verwiesen sehen. F�r den Alltag der Benachteiligten hat dies bedeutende Konsequenzen: Durch die r�umliche Zonierung droht sich ihr Leben von der restlichen Gesellschaft zu entkoppeln. Nicht Integration und Aufstieg, sondern Ausgrenzung und Perspektivenlosigkeit, nicht solidarische Netzwerke und alternative Selbstbilder, sondern eher Konflikte zwischen Bewohnern und belastete Identit�ten werden durch die r�umliche Konzentration gef�rdert. Die Studie zeichnet die zentralen Parameter der Stadtentwicklung nach, die die Segregation der Armut bedingen, und n�hert sich schrittweise der Frage, wie sich die Segregation auf das Leben der benachteiligten Gruppen auswirkt.