Auf digitalen Pfaden

$53.89
Vendor: Springer

Available

Title
Die Kulturen von Hackern, Programmierern, Crackern und Spielern
In dieser Untersuchung geht es um die unterschiedlichen Aneignungsformen, Bedeutungsmuster und Sinnwelten von Computerfreaks (Hacker, Programmierer, Cracker, Spieler). Die empirische Forschungsarbeit orientiert sich am interpretativen Paradigma. Beobachtungen, problemzentrierte Interviews sowie erg�nzende Erhebungsstrategien und -materialien (z.B. Zeitschriftenanalysen) erm�glichen eine lebensweltnahe Beschreibung (Szenen-Ethnographie). Dabei zeigt sich: Die Aneignungsformen und Praktiken in der Computersozialwelt weisen ein hohes Ma� an pers�nlicher Autonomie auf und evozieren die Bildung von spezialisierten Szenen (Spezialkulturen). Hier entstehen neue Formen einer (selbst)bewu�ten und (eigen)verantwortlichen Mediennutzung, also R�ume, die keiner staatlichen Regulierung (etwa in Form von Gesetzen) bed�rfen. Zu pr�fen w�re vielmehr,ob die Computerclubs und Hackergruppen nicht kritische Aufgabenin der Medienumwelt �bernehmen k�nnen, wie es �kologiegruppen f�r die nat�rliche Umwelt tun.