Berlin

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Eine politische Landeskunde
IM JAHR 1998 ist Berlin im Begriff, der Ort zu werden, von dem aus die Bundesrepublik Deutschland regiert werden wird. Die Stadt befindet sich inmitten eines bedeutenden Umbruchs. Sp�testens seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts ist Berlin ein Platz, an dem sich Wendungen und Br�che der Geschichte Mit� teleuropas vor immer wieder gleichen Kulissen vollzogen haben. Jetzt beginnt angesichts der gro�en Ver�nderungen der letzten Jahre -der Einheit Europas, Deutschlands und der Stadt selbst - ein neu es Kapitel seiner Entwicklung. Der Zeitpunkt scheint geeignet, das Bewu�tsein daf�r zu sch�rfen, was die Besonderheiten der Stadtkommune und ihres politischen, wirt� schaftlichen und kulturellen Systems ausmachen. R�ckblick, Blick auf die Gegenwart und auf die in die Zukunft reichenden Aspekte sind gleicherma�en notwendig, um sich von Berlin ein Bild zu machen. Man wird feststellen: Selbst Determinanten wie die Geographie haben sich als durch politi� sche Einfl�sse in extremer Weise beeinflu�bar erwiesen. Die Stadt entwickelte sich nicht aus eigenen b�rgerlichen Kr�ften, sondern - politischen Vorgaben folgend - aus ihrer Stellung als Residenz des Landesherrn. Sie wurde so zum n�rdlichen Vorort des deutschen Dualismus von �sterreich und Preu�en und schlie�lich zur Reichshauptstadt. Ob die Stadt Metropole oder gar Weltstadt war, blieb selbst in ihrer Weimarer Bl�tezeit umstritten, als Germania nur in Form grausiger Karikatur erreichbar. Der Fall aus diesen zentralen Positionen war tief.