Bilder des Fremden

$53.89
Vendor: Springer

Available

Title
Romantische Kunst und Erziehungskultur Zur Genese der Struktureigenschaften k??nstlerischen und p??dagogischen Handelns
Die romantische Kunst entdeckt das Fremde. Dieser Schock der Fremdheit zur Welt sollte nicht vorschnell vers�hnt werden. Werkanalysen aus Musik und Lyrik verdeutlichen, da� der im k�nstlerischen Handeln verk�rperte Erfahrungsbegriff - der Erfahrungserweiterung in noch fremde und unbekannte Bereiche und Bezirke - jenen romantischen Impuls darstellt, der in der ganzen westlichen Zivilisation tief nachwirkte und nachwirkt.Jene best�rzende und zur Zukunft hin offene Potentialit�t des Menschen, die die romantische Kunst inmitten aller gesellschaftlichen Determination - durch die sinnliche Konkretion von Erfahrungskrisen - immer wieder neu freilegte, war auch f�r die Schul- und Reformp�dagogik bis heute von besonderer Anziehungskraft. Aber kann die Kunst als Paradigma f�r das p�dagogische Handeln dienen? Die hier ins Spiel gebrachten hermeneutischen Fallrekonstruktionen aus der Sozialgeschichte der Schule und des Unterrichts verstehen sich auch als Beitrag zur Entzauberung einer pseudowissenschaftlichen Rationalisierung, die das schulische Lehren und Lernen inzwischen eher verst�rt hat, als reflektiertes und kreatives Handeln zu erm�glichen. Dennoch weisen genauere Analysen auf lange versch�ttete charismatische Urspr�nge p�dagogischen Handelns zur�ck.