Cultural Studies und Pop

$34.64
Vendor: Springer

Available

Title
Zur Kritik der Urteilskraft wissenschaftlicher und journalistischer Rede ??ber popul??re Kultur
In den letzten Jahren w�chst die Bereitschaft, sich popul�rer Kultur mit Kategorien �sthetischer Urteilskraft zu n�hern. Vorreiter dieser neueren Entwicklung, mit der die ausschlie�liche Betrachtung der Jugend- und Popkultur als soziologisches Ph�nomen �berwunden werden soll, sind die hier ausf�hrlich behandelten anglo-amerikanischen Cultural Studies. Besonderes Augenmerk richtet man dort auf ungew�hnliche, subkulturelle Rezeptionsweisen popul�rer Kultur. Demgegen�ber liegt der elaborierten journalistischen Rede �ber Popkultur die Annahme zugrunde, da� deren Produkte unmittelbar �sthetischen, sinnlichen Genu� gew�hren. Auf dieser Basis erhebt sich dann eine intellektuell ambitionierte, gleichwohl betont unakademische Pop-Theorie, deren bislang noch nicht geschriebene Geschichte hier zu erz�hlen ist.