Das Kuratorium Unteilbares Deutschland

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Aufbau Programmatik Wirkung
Mit der Vorlage dieser politikwissenschaftlichen Untersuchung einer in der bundes� deutschen Nachkriegsgeschichte einzigartigen Organisation kommen dreij�hrige Forschungen zu einem gewissen Abschlu�. Nicht nur eine allgemeine Verpflichtung, sondern ein pers�nliches Bed�rfnis ver� anla�t mich, Herrn Professor Hans-Adolf Jacobsen f�r seine Geduld, seine Anregungen und seine Hilfe, die ich in den vergangenen Jahren in Anspruch nehmen durfte, zu danken. Die Gesch�ftsf�hrung des Kuratoriums Unteilbares Deutschland, namentlich die Herren Gerd HonsAlek und G�nter Totte, verschaffte mir die M�glichkeit, sowohl die �beraus gro�e Zahl der Kuratoriumsakten auszuwerten als auch die notwendigen und hilfreichen Kontakte mit Informationstr�gern �zu kn�pfen. Daf�r sage ich Dank, denn ohne diese Hilfe h�tte die Studie nicht angefertigt werden k�nnen. Auch habe ich mich bei meinen Eltern, Freundinnen und Freunden zu bedanken, die mir in den vergangenen Jahren Mut zusprachen und zu jeglicher Unterst�tzung bereit waren. Das Manuskript wurde im Dezember 1978 abgeschlossen. Leo Kreuz Bonn, im Juni 1979 11 Einleitung Als im Sommer 1974 das Kuratorium Unteilbares Deutschland (KUD) den zwan� zigsten Jahrestag seiner Gr�ndung feierte, geschah dies, ohne in der breiten �ffentlich� keit Beachtung zu finden. Lediglich der aufmerksame Zeitungsleser konnte an wenig privilegierter Stelle eine Notiz hierzu finden; die Presse, die sich in den vergangenen Jahren intensiv mit dem KUD besch�ftigt hatte, konnte sich zu einer Bilanz oder W�rdigung nicht aufraffen. Dabei scheinen z.B. die Fragen nach dem innerorganisa� torischen Aufbau, der personellen Ausstattung und dem Agieren des KUD im politi� schen Alltag der Bundesrepublik Deutschland nicht nur von politikwissenschaftlichem Interesse zu sein.