DDR-Nostalgie

$91.63
Vendor: Springer

Available

Title
Dimensionen der Orientierungen der Ostdeutschen gegen??ber der ehemaligen DDR, ihre Ursachen und politischen Konnotationen
Die vorliegende Arbeit will durch empirische Analysen des Niveaus, der Determinanten, der Entwicklung und der politischen Korrelate von DDR-Nostalgie einen Beitrag zur - batte um die positiven Orientierungen der Ostdeutschen gegen�ber der ehemaligen DDR leisten. Bisher liegen nur wenige empirische Untersuchungen zu diesem Thema vor. Diese sind dadurch gekennzeichnet, dass sie h�ufig nur als ?Nebenprodukt? anderer Fragestell- gen und meist unter Verwendung wechselnder und kaum in bestehende theoretische K- texte eingeordneter Begrifflichkeiten Befunde zur realen Existenz und den Dimensionen derartiger Einstellungsmuster liefern. Eine theoretische Verortung des schillernden Begriffs DDR-Nostalgie und eine umfassende, genuine Analyse dieses Ph�nomens ist damit eine der grundlegenden Aufgaben dieser Arbeit. Dar�ber hinaus schlie�t die vorliegende Studie insbesondere durch die Verwendung von Paneldaten eine Forschungsl�cke, denn die bis- rigen Erkenntnisse zur Entwicklung der Bindungen der Ostdeutschen an die ehemaligen DDR beruhen nahezu ausschlie�lich auf Querschnittserhebungen. Im Folgenden wird zun�chst die �ffentlich-publizistische Auseinandersetzung mit DDR-Nostalgie, Ostalgie und Ostidentit�t im �berblick dargestellt. Im Anschluss daran wird die Begriffsentwicklung von der ?Nostalgie? zur ?DDR-Nostalgie? in den Blick - nommen. Dann werden unterschiedliche Definitionsans�tze, Erkl�rungs- und Deutungsv- suche der nach 1990 konstatierten positiven Orientierungen der Ostdeutschen gegen�ber der ehemaligen DDR vorgestellt und eine Abgrenzung der Begriffe der DDR-Nostalgie, der Ostalgie und der Ostidentit�t vorgenommen. Ein �berblick �ber verschiedene theoretis- konzeptionelle Ans�tze belegt die Relevanz des Untersuchungsproblems DDR-Nostalgie bzw. der positiven Orientierungen der Ostdeutschen gegen�ber der ehemaligen DDR aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven.