Demokratie in der Kleinstadt

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Eine empirische Studie zur Motivation lokalpolitischen Handelns
Diese Studie stellt die zeitdiagnostische Frage nach dem Stand der Demokratie in der Kleinstadt. Antworten darauf werden am Fall der Stadt Luchow (10.500 Einwohner) in Brandenburg gesucht. Das Ergebnis der empirischen Rekonstruktion ist, dass es in der Lokalpolitik nicht allein um strategische Macht geht, denn neben Interessen sind auch soziale Normen, kulturelle Werte, kommunikative Anspr�che und kreative Identit�tsbed�rfnisse von gro�er Bedeutung f�r die Motivation und Ordnung lokalpolitischen Handelns. Im Anschluss an die empirische Analyse werden deshalb diese f�nf soziologischen Handlungsbegriffe theoretisch charakterisiert und entlang ihrer analytischen Reichweite oder Erkl�rungskraft typologisiert. Anwendung findet diese neue Handlungstypologie daraufhin sowohl bei der Beschreibung des lokalen Zusammenhangs von Politik, �konomie, Staat und Zivilgesellschaft als auch bei der Beantwortung der normativen Frage nach dem Stand der Demokratie. Die Ma�st�be daf�r liefern die Ideen der �konomischen, normativistischen, kommunitaristischen, deliberativen und reflexiven oder dialogischen Demokratietheorien.