Der verschenkte Konsens

$83.93
Vendor: Springer

Available

Title
Das B??ndnis f??r Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsf??higkeit 1998??"2002: Motivation, Rahmenbedingungen und Erfolge
Die Agenda 2010, die Bundeskanzler Gerhard Schr�der am 14. M�rz 2003 verk�ndete, hatte einen prominenten Geburtshelfer: das B�ndnis f�r Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsf�higkeit. Weil die Sozialpartner die Kanzlerrunde platzen lie�en, setzte die Regierung die notwendigen Arbeitsmarktreformen im Alleingang durch. F�r diesen Bruch mit dem rheinischen Konsensmodell zahlt die SPD einen hohen politischen Preis: Sie hat in den vergangenen beiden Jahren eine Wahl nach der anderen verloren. Damit droht ihr 2006 das gleiche Schicksal wie der Kohl-Regierung, die zehn Jahre zuvor schon einmal ein B�ndnis f�r Arbeit aufgek�ndigt hatte: der Abschied von der Regierungsmacht. Woran ist der auf absehbare Zeit letzte Versuch der Konzertierung gescheitert? Welche Fehler hat die Regierung gemacht, welche Schuld trifft die Verb�nde? Hat das B�ndnis �berhaupt messbare Erfolge gehabt?