Der Volksgerichtshof und sein Beobachter

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Bedingungen und Funktionen der Gerichtsberichterstattung im Nationalsozialismus
Der Volksgerichtshof (1934 - 1945) diente nicht in erster Linie der physischen Vernichtung der Angeklagten, sondern war ein Propagandainstrument der Nationalsozialisten. Dies ist das �berraschende Ergebnis dieser Analyse der Gerichtsberichterstattung des V�lkischen Beobachters. Die Berechnung der Selektionskriterien, die zu einer Berichterstattung f�hrten, zeigen, da� der �ffentlichkeitsarbeit des Volksgerichtshofs zwei zentrale Funktionen zukamen: Bis Kriegsbeginn legitimierte er Ma�nahmen des Regimes, von der Internierung der Kommunisten �ber die Diffamierung von Geistlichen bis hin zu den Judenpogromen, im Krieg selbst schreckte er von jedweder Art der Systemkritik ab. Richten durch Berichten war also die Devise.