Disziplinschwierigkeiten in der Schule

$65.44
Vendor: Springer

Available

Title
Eine qualitative Einzelfallstudie mit einem gruppen- und bindungstheoretischen Schwerpunkt
Die Lebensformen im Ganzen sind es, die zu Disziplinschwierigkeiten in der Schule f�hren und die in dieser Studie wissenschaftlich untersucht werden. Die Wahrnehmung und Bearbeitung des Problems Disziplinschwierigkeiten in der Schule wird dabei als gesellschaftlicher Prozess begriffen. Als gesellschaftliche L�sungsvorschl�ge lassen sich drei bevorzugt diskutierte Ans�tze identifizieren: Die Problemverschiebung, die Schaffung von Auffangeinrichtungen und die Versch�rfung der Auslesekriterien. Alle drei L�sungsformen setzen jedoch nicht an sozialen Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen an: Der Disziplinlosigkeit von Kindern und Jugendlichen wird vielmehr mit einer Anpassungs- und Unterordnungslehre begegnet, anstatt zu begreifen, dass sie in der Regel auf einen Mangel an sozialen Erfahrungen, an Bindung, Begleitung und Bildung zur�ckzuf�hren ist. Diese Problematik greift die Autorin auf, indem sie Disziplinschwierigkeiten in der Schule anhand interdisziplin�rer theoretischer Positionen multiperspektivisch darstellt und f�r ihre Analyse den Schwerpunkt auf entwicklungsbezogene Theorien setzt.