Filmrezeption und Filmaneignung

$65.44
Vendor: Springer

Available

Title
Eine qualitativ-rekonstruktive Studie ??ber Praktiken der Rezeption bei Jugendlichen
Diese Arbeit berichtet �ber Praktiken der Regelung des Verh�ltnisses zwischen Alltagswelten und Filmwelten; insbesondere: Praktiken der Verkn�pfung der eigenen Alltagspraxis (bzw. der diese strukturierenden Wissensbest�nde) mit einer filmisch inszenierten Praxis. Von besonderem Interesse ist dabei die Modifikation habituell verankerter Orientierungen im Zuge der Film-Zuschauer-Interaktion (produktive Aneignung), die als Ressource einer impliziten und spontanen Bildung zu diskutieren ist. In umfassender Auseinandersetzung mit der Rezeptionsforschung (insbesondere der Cultural Studies) und der aktuellen Bildungsforschung (unter Ber�cksichtigung von Theorien zur �sthetischen Erfahrung) legt die Arbeit ein theoretisch fundiertes und empirisch ges�ttigtes Konzept der Aneignung von Filmen vor. Es l�sst sich so aus der Perspektive einer praxeologischen Wissenssoziologie und mittels der dokumentarischen Methode das heute inflation�r verwendete Konzept der Aneignung pr�zisieren.