Globale Partnerwahl

$53.89
Vendor: Springer

Available

Title
Soziale Ungleichheit als Motor transnationaler Heiratsentscheidungen
In den vergangenen Jahrzehnten hat eine zunehmende globale Vernetzung stattgefunden, in deren Folge es auch einfacher geworden ist, Menschen aus entfernten L�ndern kennenzulernen und zu heiraten. So ist seit den 1980er Jahren insbesondere die Zahl der Eheschlie�ungen zwischen deutschen M�nnern und Frauen aus �rmeren L�ndern angestiegen. Warum aber entscheiden sich deutsche M�nner dazu, eine Frau aus einem wirtschaftlich schw�cheren Land zu heiraten? Ausgehend von der Theorie rationaler Wahl stellt David Glowsky Hypothesen auf und �berpr�ft diese anhand von drei Umfragedatens�tzen. Den Kern der Untersuchung bildet eine Befragung binationaler Ehepaare, die mit Analysen des Mikrozensus und des Sozio-oekonomischen Panels erg�nzt wird. Die Ergebnisse sind �berraschend und widersprechen teilweise landl�ufigen Annahmen.