Ist Arbeit eine Pflicht?

$53.89
Vendor: Springer

Available

Title
Normative Einstellungen zur Erwerbsarbeit, Arbeitslosigkeit und der Einfluss des Wohngebiets
Die Frage, ob eine ?falsche? normative Einstellung zur Arbeit zu Arbeitslosigkeit f�hrt, wird zwar h�ufig diskutiert, wurde aber bisher nicht empirisch untersucht. Die Ergebnisse quantitativer Analysen weisen darauf hin, dass ein solcher Zusammenhang tats�chlich besteht: Sowohl das Eintrittsrisiko in die Arbeitslosigkeit als auch Zahl und Dauer von Arbeitslosigkeits-Phasen werden durch die Einstellung erh�ht, dass Arbeit nicht ? oder nur unter bestimmten Umst�nden ? eine Pflicht darstellt. Die zweite Frage der Studie betrifft das Wohngebiet als m�gliche Quelle der individuellen Einstellungen zur Arbeit. Hier zeigt sich, dass nur geringe Kontexteffekte bestehen: Das Leben in einem Gebiet mit hoher Arbeitslosenquote f�rdert in geringem Ma�e die Einstellung, dass Arbeit keine unbedingte Verpflichtung ist.