Konstruktion von Kommunikation in der Mediengesellschaft

$65.44
Vendor: Springer

Available

Title
Festschrift f??r Joachim Westerbarkey
Die Mediengesellschaft ist �ber uns gekommen ? unmerklich zun�chst, dann aber stetig um sich greifend. Parallel dazu und nicht unabh�ngig davon ist der Konstruktivismus in die Denkstuben der Kommunikationswissenschaft eingezogen. Das hat zur Folge, dass alte Begriffe neu zu fassen sind, dass neue Realit�ten zu definieren, aber noch nicht definiert sind, das komplexere Theorien f�r komplexere Themen gebraucht werden, aber noch nicht verf�gbar sind. Lie� sich 1968 ?�ffentlichkeit? noch empirisch herstellen, so ist deren schiere Definition heute bereits ein Problem. Hat die Wahrheit heute noch eine empirische Referenz und was w�re, wenn wir uns �ber T�uschung nicht (mehr) t�uschen d�rften? Der vorliegende Titel diskutiert auf unterschiedliche Weise solche Ph�nomene, die durch einen historischen R�ckblick noch konturiert werden. Es zeigt sich: Eine komplexere Wirklichkeit fordert unnachsichtig ein neues, ein komplexeres Denken ein.