Logik der Distinktionen

$53.89
Vendor: Springer

Available

Title
Zur Protologik einer Theorie der Gesellschaft
Der Autor schl�gt vor, Gesellschaft mit Hilfe des Begriffes der Distinktion zu beobachten. Dieses Konzept wird an so grundlegenden Sachverhalten wie Form, Komplexit�t, Selbstreferenz und Beobachtung erprobt, sowie an den Theoriearchitektoniken der Theorie sozialer Systeme (N. Luhmann), der Theorie des allgemeinen Handlungssystems (T. Parsons) und der Theorie kommunikativen Handelns (J. Habermas). Obwohl ihr Ausgangspunkt in der soziologischen Thematik liegt, l��t sich die bewu�t allgemein angelegte Theorie nicht ausschlie�lich auf soziologische Themen beziehen. Auf der Ebene von Allgemeiner Theorie fragt die Distinktionstheorie: Wie ist etwas als etwas m�glich?, und bietet als L�sung an: als Einheit der Distinktion von symmetrischer Differenz und asymmetrischer Unterscheidung. Auf der Ebene einer Theorie der Gesellschaft dagegen fragt sie: Wie ist das Soziale als soziales m�glich? Hier wird denn auch gezeigt, da� sich Gesellschaft als Einheit der Distinktion von Handlung und Kommunikation zu verstehen gibt.