Politik und Ökonomie der Weltgesellschaft

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Die Annen werden in einer Weltwirtschaft, die von Ungewißheit, Unordnung und niedrigen Wachs­ tumsraten gekennzeichnet ist, keine Fortschritte machen. Ebenso wahr ist jedoch, daß die Reichen ohne den Fortschritt der Armen nicht gedeihen können. Die Welt braucht ein neues System wirt­ schaftlicher Beziehungen, welches diese wechsel­ seitigen Bedürfnisse und menschlichen Interessen anerkennt. Die Herausforderungen kommender Jahrzehnte werden nicht durch ein gegnerisches System von Gewinnern und Verlierern bewältigt werden - Nord gegen Süd und Ost gegen West, sondern nur durch eines, das sich auf allumfas­ sende menschliche Solidarität und internationale Zusammenarbeit gründet . Bericht der Nord-Süd-Kommission Dieses Buch wurde für die hier vorgelegte Auflage neu bearbeitet und erweitert. Es erschien erstmals 1978. Die the~atische Grund­ struktur wurde beibehalten; die Informationen sind aktualisiert, und neue Entwicklungen und veränderte Problemstellungen wur­ den in die Darstellung einbezogen. Dies gilt nicht zuletzt für die vorwiegend außenwirtschaftlichen Teile. Die Politische Wissenschaft holte sich dazu bei der Volkswirtschaftslehre Unterstützung; der Autor gewann Karl Georg Zinn für die KapitellI. 2. und 11. 4. sowie III. 4. Ihm sei auch an dieser Stelle herzlich gedankt. Unverändert ist der Anspruch des Buches: Die Verfasser kön­ nen und wollen das internationale System auch nicht nur annähernd umfassend darstellen. Es geht ihnen allein darum, in exemplarischer Weise zentrale Problemfelder zu markieren, die sich aus der poli­ tischen und ökonomischen Struktur der Weltgesellschaft ergeben. Die Verfasser vertreten hierbei eine Konzeption, welche die öko­ nomischen Faktoren der Politik und die politischen Hintergründe ökonomischer Prozesse herauszustellen sucht.