Presse und Behinderung

$65.44
Vendor: Springer

Available

Title
Eine qualitative und quantitative Untersuchung
Die meisten Personen w�rden in einem Vorwort zu einer derartigen Arbeit wa- scheinlich schreiben, dass sie sich schon seit Jahren mit dem Thema ausein- dergesetzt haben und das Interesse an der Thematik schon von Beginn an tief in ihnen verwurzelt war. Mein Weg zu dieser Arbeit und auch zu der damit verb- denen Thematik war ein etwas anderer und beruhte auf dem Scheitern eines Projektes, mit dessen Thematik ich mich schon l�nger besch�ftigt habe und d- sen Interesse dazu tief in mir verwurzelt war. Auf der Suche nach einem neuen Thema im sonderp�dagogischen Kontext bin ich dann unter der Bedingung m- lichst gro�er Unabh�ngigkeit von Entscheidungen dritter Personen oder Institu- onen auf den Medienbereich gesto�en und im Nachhinein betrachtet hat sich dies als hochgradig interessant und fruchtbar herausgestellt. Neben Seminaren zu dieser Thematik und verschiedenen Kontakten ist aus dieser Besch�ftigung h- aus auch eine Filmreihe entstanden, die sich mittlerweile fest im Semesterplan der Studierenden etabliert zu haben scheint. Manchmal er�ffnen sich also durch einen vermeintlichen Schritt zur�ck ganz neue, sch�ne und erlebenswerte M- lichkeiten und Perspektiven. Mein Dank an dieser Stelle gilt zu allererst meinen Eltern, Henry und - cki, ohne deren Unterst�tzung ein derartiges Vorhaben nicht m�glich gewesen w�re und deren pers�nliches Vertrauen in mich und meine Entscheidungen mir stets das Gef�hl von Sicherheit und Geborgenheit gegeben hat. Auch ohne die pers�nliche Unterst�tzung durch meine Freundin Beate w�re mir manches wa- scheinlich wesentlich schwerer gefallen.