Restrukturierung der Sozialen Sicherungssysteme in den Postfordistischen Gesellschaftsformationen

$76.23
Vendor: Springer

Available

Title
Eine vergleichende Analyse von Gro??britannien, Schweden und Deutschland
1. 1 Die Transformation des Wohlfahrtsstaates ? Umbau, Abbau oder Erhaltung? 1. 1 Die Transformation des Wohlfahrtsstaates Mit den Weltwirtschaftskrisen von 1974/75 und 1980-82 gerieten die e- wickelten kapitalistischen L�nder in eine tiefe sozio�konomische Krise. Das Wirtschaftswachstum ging st�ndig zur�ck. Die Arbeitslosigkeit und die Armut nahmen drastisch zu. Die Struktur der traditionellen Familie wurde allm�hlich instabil. Die Staaten reagierten mit verschiedenen Ma�nahmen und Reformen, um die neuen Probleme zu beseitigen. Die Schwierigkeiten und Probleme wurden jedoch nicht wirklich behoben. Vielmehr ist der Modus der Intervention des Staates, d. h. der Wohlfahrtsstaat an sich, der fr�her als Instrument des Krisenmanagements hoch gew�rdigt worden war, ?selbst zum Objekt perman- ter Krisendiagnostik und ? offensichtlich vergeblicher ? Krisenbew�ltigung - worden. ? (Lessenich 2000: 65) Vor diesem Hintergrund werden nun die po- tischen Bestrebungen zur Transformation des Wohlfahrtsstaates fortgesetzt, um ihn an die neuen sozio�konomischen Umst�nde anzupassen. W�hrend der letzten zwei Jahrzehnte wurden bereits viele Monographien und B�cher ver�ffentlicht, welche die Transformationstrends der Wohlfahr- staaten der westeurop�ischen L�nder darstellen. Die Ergebnisse der Unt- suchungen sind grob in folgende drei Arten zu unterteilen: Umbau, Abbau oder Erhaltung. Zum Beispiel stand mit Bezug auf die Transformation des deutschen Wohlfahrtsstaates bei den Erkl�rungen einiger Akademiker, so bei Lothar Li�ner und Josef W�ss (1999), der Umbau im Zentrum. Einige, z. B. Christoph Butterwegge (2001), betonten den Abbau oder R�ckbau des Wohlfahrtsstaates. Bei den Erkl�rungen der dritten Gruppe, so unter anderem Josef Schmid (2002), standen Erhaltung und/oder Kontinuit�t zwischen Vergangenheit und Heute im Mittelpunkt.