Strategisches und soziales Nischenmanagement

$53.89
Vendor: Springer

Available

Title
Zur Analyse gesellschaftspolitisch motivierter Innovation
Technische Innovationen besitzen eine gesellschaftspolitische Dimension. Mit der Durchdringung vieler Lebensbereiche mit Technik und technischen Infrastruk- ren, wird die Frage ?In welcher Gesellschaft wollen wir leben?? zunehmend - gleich auch eine Frage nach den Technologien und Techniken, die die w�nsche- werte gesellschaftliche Zukunft beg�nstigen oder behindern. Eine in den letzten gut drei�ig Jahren gewachsene �ffentliche Aufmerksamkeit f�r die negativen wie auch die positiven Folgen des technologischen Wandels f�r Mensch, Gesellschaft und Umwelt hat bei vielen individuellen wie organisierten gesellschaftlichen - teuren zu der Auffassung gef�hrt, dass man den technischen Wandel nicht sich selbst �berlassen d�rfe ? bzw. den zumeist �konomisch motivierten innovierenden Unternehmen ?, sondern dass es als eine gesellschaftspolitische Aufgabe anzu- hen sei, gesellschaftlich unerw�nschte technische Entwicklungen zu verhindern oder sogar mehr noch: den technischen Wandel in gesellschaftlich w�nschensw- te Richtungen zu lenken. Vielfach ist das dergestalt wahrgenommene gesellschaftspolitische Erfordernis der Steuerung des technologischen Wandels als eine prim�r staatliche Aufgabe aufgefasst worden, speziell also als eine Aufgabe der staatlichen Forschungs- und Technologiepolitik. Von einem einfachen Steuerungsoptimismus hat man sich - bei allerdings zumeist l�ngst verabschiedet, und es sind Konzepte entwickelt w- den, die dem komplexen Zusammenwirken heterogener Akteure, Idee, Interessen und Ressourcen im Prozess technischer Innovation besser Rechnung tragen. - sondere Aufmerksamkeit gilt dabei ? in der Wissenschaft wie in der Politik ? dem aus dem Ansatz des Constructive Technology Assessment hervorgegangenen K- zept des Transition Management und dessen zentraler Komponente: dem Konzept des strategischen Nischenmanagements.