Symbolische Politik

$61.59
Vendor: Springer

Available

Title
Zur Bedeutung symbolischen Handelns in der Wahlkampfkommunikation der Bundesrepublik Deutschland
Die Studie ist im Zusammenhang mit dem von den Professoren Dr. Heino Kaack und Dr. Reinhold Roth geleiteten und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gef�rderten Forschungsprojekt Parteiensystem und Legitimation des politischen Systems entstanden. Sie wurde im Sommersemester 1984 vom Gemeinsamen Ausschu� der Fachbereiche an der Erziehungswissenschaftlichen Hochschule Rheinland-Pfalz als Habilitations� schrift angenommen. Diverse andere Forschungsvorhaben verz�gerten die Uberarbeitung bis in die zweite H�lfte des Jahres 1986. Auf diese Weise bot der Wahlkampff�r die Bundestagswal1l1987 erneut zahlreiche Anschauungsbeispiele f�r die F�higkeit politischer Akteure, symbolische Politik zu betreiben. Auch wenn sich die Themen, die personellen und parteipolitischen Konstellationen von denen des Bundestagswahljahres 1980 auf den sich der empirische Teil der Studie bezieht, erheblich unterschieden, so zeigten doch die kommunikativen Auseinander� seztungen, da� die analysierten zentralen Merkmale politischer Symbolik und die Strategien symbolischer Politik relativ situationsunabh�ngig sind und gr��tenteils auch in anderen zeitlichen Kontexten G�ltigkeit haben. Zwar verantwortet der Autor den Inhalt der Studie selbstverst�ndlich allein. Es ist jedoch mehr als die Wahrnehmung eines akademischen Brauchs, an dieser Stelle einer Reihe von Personen, die in unterschiedlicher Weise am Fortgang der Arbeit Anteil hatten, Dank zu sagen. Herr Prof. Dr. Heino Kaack hat die Studie nicht nur mit initiiert und durch vielf�ltige kritische Anregungen begleitet, sondern auch durch den zeitlichen Spielraum, den er mir als seinem langj�hrigen Mitarbeiter gelassen hat, gef�rdert. Meinen Kollegen, vor allem aber meinem Freund Dr. Edwin Czerwick, ist f�r die nie limitierte Bereitschaft zu Diskussion und Kritik in besonderer Weise zu danken.